FAQ

1. Wann kann ich loslegen?
Ab sofort besteht die Möglichkeit, einen Unterrichtsplatz bei mir zu bekommen. Nachdem Sie Kontakt mit mir aufgenommen und wir einen Termin vereinbart haben,  treffen wir uns zu einer Kennenlernstunde (kostenlos) im Musikpunkt Nürnberg, wo Sie mir Ihr Anliegen und Ihre Ziele schildern und wir uns kennenlernen können.  Wichtig ist, dass „die Chemie“ zwischen uns stimmt und dass es eine Balance zwischen Ihrem Anliegen und meinem Angebot gibt.

2. Wann kann ich kündigen?
Innerhalb der Probezeit sofort und sonst innerhalb der Kündigungsfrist.  

3. Ist meine Anmeldung verbindlich, oder kann ich nach einer Kennenlernstunde mich entschieden?
Ja, Sie können (und sollen!) sich nach einer Kennenlernstunde oder nach der Probezeit endgültig für einen Blockkurs entscheiden.

4. Was passiert im Krankheitsfall des Schülers oder des Lehrers?
Bei Krankheitsfall der Lehrkraft wird grundsätzlich nachgeholt. Bei Krankheitsfall des Schülers wird nach Möglichkeit  nachgeholt. 

5. Welche Apps und Tools werden genutzt? 
Muss ich etwas extra zahlen? Nein, der Schüler muss keine Investition machen – alle Apps sind kostenlos oder im Basic-Paket zu haben. Ich benutze für:
Kommunikation mit Schülern: Skype, Zoom, Whatsapp, Signal, Telegram, E-mail. 
Face to Face Unterricht (Corona bedingt): Zoom.
Für Terminvereinbarung und Organisation: E-mail.
Für Livestreaming und Tutorials: Youtube. 
Für Stimmgerät & Metronom, Audio Aufnahme: sound corset, Whatsapp.
Für Noten-Bearbeitung, Digitalisierung und Weiterleitung: Musescore und Adobe Acrobat Reader


6. Welche Zahlungsarten gibt es?
PayPal und Überweisung .

7. Benötige ich ein Instrument?
Ja. Sie können ein Instrument mieten oder kaufen. Ich empfehle dringend erstmal Kontakt mit einem Geigenbauer aufzunehmen, um ein passendes Instrument zu finden. 

Begriffserläuterungen: Min. = Minuten, mtl. = monatliche

ANFRAGE

Die fördernde Umwelt

Liebe Eltern, eine ganz wesentliche Bedeutung hat Ihre eigene Verbindung zur Musik. Kann Ihr Kind diese über Sie, über Ihre innere Anteilnahme und Begeisterung für die Musik ganz lebendig erfahren? So wird das Schaffen einer anregenden musikalischen Umwelt nicht nur für Ihr Kind zur Freude:
 
- Spielen Sie Ihrem Kind regelmäßig wertvolle Musik vor.
- Nehmen Sie es häufig in Unterrichtsveranstaltungen von anderen Kindern mit.
- Gehen Sie mit Ihrem Kind zu Schülervorspielen, Workshops und in Konzerte.
- Veranstalten Sie kleine improvisierte Hauskonzerte für Ihre Verwandten und Bekannten oder für den anderen Elternteil, der nicht regelmäßig am Unterricht teilnehmen kann.


Nur durch Ihre Unterstützung kann Ihr Kind schon im jungen Alter die Welt der Musik kennenlernen. Sie soll sein Leben bereichern und außerdem in ihm eine Ahnung von Ordnung, Harmonie und Schönheit erwecken.
Quelle: Kerstin Wartberg/Deutsche Suzuki Gesellschaft

Ich bin online/digital für Sie da!

.

Aufgrund der hohen Inzidenzzahlen in Nürnberg muss ich ab Montag, 15. März 2021 bis auf Weiteres schließen.
Es kann also leider kein Präsenzunterricht, Beratungsstunde und Kennenlernstunde stattfinden. 
Der Instrumentalunterricht findet weiterhin in Form von Zoom-Meeting statt.

.
Beste Grüße,
Liana Pereira

(31.03.2021 aktualisiert)
Visit Us On FacebookVisit Us On YoutubeVisit Us On LinkedinVisit Us On Instagram